Singapur

Bei Schnee und einer Eiseskälte starteten wir am Montag  2. Februar unsere Indonesien-Reise. mit dem Airbus A380 gings in 12 Stunden um die halbe Welt. Leider ohne Schlaf. Dementsprechend kapput war dann der erste Tag. Um 6 Uhr in der Früh sind wir in Singapur gelandet. Das Hostel natürlich erst am Nachmittag bezugsbereit, versuchten wir mit Ach und Krach, erschlagen vom tropischen Klima und gerädert von der Reise, die Stadt ein wenig zu erkunden.

Unterkunft

Wir haben im Quarters Hostel übernachtet und waren mit unserer Wahl zufrieden. Es gibt Doppelzimmer, die jedoch ein Kajütenbett und kein gängiges Doppelbett beinhalten. Die Zimmer sind winzig und zum Teil ohne Fenster. Aber fürs kleine Budget ganz okay. Breakfast included. Gut gelegen in der Nähe des Boat Quays, wo diverse Restaurants zur Auswahl stehen.

Singapore by night

Absolut erlebenswert. Einen tollen Blick über die Stadt kann man sich mit einer Fahrt auf dem Singapore Flyer für S$33.00 erkaufen. Des weiteren bietet sich bei Nacht ein Besuch der Bar im Marina Bay Sands an. Auf dem Dach des Luxus-Hotels soll es die besten Singapore Slings geben. Es gilt eine Mindestkonsumation von S$30.00. Des weiteren soll der Besuch des Gardens by the Bay auch in der Dunkelheit sehr sehenswert sein.

DSC_0905_2
Marina Bay Sands

Singapore Zoo

Im Zoo erhalten wir einen ersten Eindruck vom tropischen Wetter. Im Februar ist in Singapur Regenzeit. Doch eine Abkühlung kommt bei tropischen Temperaturen sowieso gelegen. Das Klima ist allerdings recht angenehm zu dieser Jahreszeit, muss man sagen.

Der Zoo lohnt sich wirklich. Man bekommt andere Tiere zu Gesicht, als wir es gewohnt sind. Der Eintritt ist selbstverständlich nicht gratis, S$33 bezahlt man für den Spass. Doch ich finde der Besuch hat sich gelohnt, und man bekommt einen ersten Eindruck der ganz anderen Pflanzen- und Tierwelt Südostasiens.

DCIM100GOPRO

 

Chinatown

Wie in fast jeder Grossstadt gibt es auch in Singapore ein Chinatown. Hier gibt es 1000 farbige und feine Dinge zu geniessen! Wir waren an einem Abend da und liessen uns von einem breiten Food-Angebot inspirieren. Mmmhh…

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s