Playa Maderas

Anfahrt

Das Hostel Casa Oro bietet einen Shuttle Service an verschiedene Orte rund um San Juan del Sur an. Unter anderem fährt eines nach Playa Maderas. Die Fahrt ist holprig und man sitzt im Laderaum eines offenen Lastwagens dicht an dicht mit anderen Touristen. Aber gäbig ist das Shuttle allemal, wenn man nicht mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs ist. Der Round-Trip kostet 5 $, das Shuttle fährt mehrmals pro Tag in beide Richtungen. Das Erste fährt um 8 Uhr morgens nach Playa Maderas, das Letzte (17 Uhr) zurück nach San Juan del Sur sollte besser nicht verpasst werden. Wer vor Ort übernachten möchte kann dies direkt am Strand tun, im Hostal 3 Hermanos, oder einige Gehminuten oberhalb der Bucht in einer der diversen Unterkünfte.

DSC_2965
Unser Shuttle vor dem Casa Oro

Playa Maderas

Die Bucht ist klein. Der Strand teilweise sandig, teilweise steinig und je nach Gezeitenstand kommen Felsblöcke zum Vorschein. Bei Ebbe kann man sich wunderbar am Strand bräunen. Bei Flut bleibt allerdings nicht mehr viel vom Strand übrig und jedermann zieht sich ein eines der Strandrestaurants zurück. Direkt am Strand gibt es drei kleine Restaurants, die den üblich Food zu eher teuren Preisen verkaufen. Ein feiner Smoothie am Fruchtstand gleich neben dem Hostal 3 Hermanos lohnt sich hingegen wirklich. Aus den verschiedensten frischen Früchten kann man sich sein eigener erfrischender Drink zusammenstellen, und bezahlt weniger dafür als den umliegenden Restaurants.

 

DSC_3052
Playa Maderas

DSC_3077

DSC_3021

DSC_2967

DSC_3018

DSC_2997

DSC_3050
Playa Maderas bei Ebbe

Surfen

Man sagt, dass in Playa Maderas die besten Wellen rund um San Juan del Sur zu finden sind. Dementsprechend viele Leute hat es aber auch im Wasser. An beiden Tagen als wir da waren, wimmelte es nur so von Surfern und anderen Badegästen, und das schein in Playa Maderas üblich zu sein. Im Vergleich zu den Surfspots der Nicoya Halbinsel, muss man hier doch etwas mehr um die Wellen kämpfen. Playa Maderas ist ein Beachbreak, und bietet sich je nach Gezeitenstand für Anfänger, wie auch für Fortgeschrittene an. Ich war nach meiner Ohrenentzündung erstmals wieder im Wasser, Für mich waren es aber doch etwas zu viele Leute und fliegende Surfbretter um wirklich Spass zu haben.

DSC_3045

DSC_3053

DSC_3072
Chrigi am surfen

DSC_3034-2

One Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s