Peñas Blancas 

Peñas Blancas ist nicht wirklich eine unserer Reise-Destinationen, sollte aber trotzdem erwähnt werden. Peñas Blancas ist nämlich einer der wenigen Orte, wo man die Grenze zwischen Costa Rica und Nicaragua passieren kann. Hierdurch führt der Inter American Highway. Durch dieses Nadelöhr müssen also Massen an Lastwagen, Car’s und Auto’s hindurch. Dementschprechend lange kann hier die Grenzüberschreitung dauern. Mit  dem Mietauto darf man in der Regel nicht über die Grenze fahren. Sowohl Alamo, als auch National haben aber eine Filiale direkt an der Grenze, weshalb wir uns auch für ein Mietauto von einer dieser Firmen (Alamo) entschieden haben.

An der costa-ricanischen Grenze muss als erstes eine Gebühr bezahlt werden, damit man Costa Rica verlassen darf. Die „exit fee“ kostet 4900 Colones pro Person (8 SFr) und wird bei einem kutschgrünen Schalter durch ein winziges Fensterchen abgegeben. Mit der Quittung geht man nun an den costa-ricanischen Grenzschalter, wo nun der Pass (kostenlos) abgestempelt wird und man damit Costa Rica offiziell verlassen hat. Rund um das Grenzgebäude wimmelt es von Leuten, welche Essen verkaufen, oder Ihre Dienste als “Helfer” für ein kleines Trinkgeld anbieten wollen. Dies ist aber keinesfalls nötig, denn man findet auch selbst den Weg nach Nicaragua. Ausserdem sieht man jede Menge Männer mit einer Beige Geldscheine in der Hand herumwedeln. Dies sind offizielle Geldwechsler, sofern sie einen entsprechenden Ausweis um den Hals tragen. Sie existieren, da es zwar einen Bancomat auf beiden Seiten der Grenze gibt, aber nirgends costa-ricanische Colones in nicaraguanische Cordobas gewechselt werden können. Ich habe gelesen, dass sich bei Ihnen einen ganz guten Wechselkurs heraushandeln lässt. Bei uns hats auf alle Fälle nicht schlecht geklappt.

Bis zur nicaraguanischen Grenze dauert der Fussmarsch ca. 10 Minuten. Dort angekommen Wird man als Erstes kontrolliert, dass man auch wirklich in Costa Rica ausgestempelt wurde. Dann bezahlt man an einem separaten Schalter eine Tourismusgebühr von 1 $ und danach stellt man sich in die Reihe des nicaraguanischen Grenzschalters. Hier bezahlt man für die Einreise knapp 15 $ pro Person. Wichtig für alle Nachahmer: es kann NUR in Dollar bezahlt werden. Obwohl ich mich eingelesen hatte zum Thema Grenzübergang Costa Rica/Nicaragua, wusste ich nichts davon und war doch etwas verwundert über diese Gegebenheit. Dabei hatten wir doch extra unser Geld bei den lustigen Geldwechseln getauscht. Naja, zum Glück gibt es auch auf der nicaraguanischen Grenze einen Bankomaten, an welchem man Dollar beziehen kann.

Weiter nach San Juan del Sur

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s